Auslandsumzug – Tipps für einen Umzug ins Ausland

Sie planen einen Auslandsumzug? Da sind Sie nicht alleine. Immer mehr Deutsche ziehen ins Ausland, wobei das aber nicht im weit weg sein muss. Die meisten bleiben in Europa, die meisten landen in einem unserer Nachbarländer.

Gründe für ein Auslandsumzug gibt es viele: Arbeit, anderes Umfeld bzw. andere Art zu leben, aber auch Familienzusammenführungen.

Auslandsumzug Checkliste

Was brauchen Sie alles, was müssen Sie alles im Vorfeld Ihres Auslandsumzuges planen? Auf die Frage haben wir versucht, Antworten zu finden und haben für Sie eine Checkliste erstellt.

Zusammengefasst ist wichtig:

  • Rechtzeitige Vorbereitung,
  • Auswahl einer Spedition, die auf Fernumzüge spezialisiert ist,
  • Zollbestimmungen vom Zielland prüfen,
  • Pass- und Meldeangelegenheiten (Adressänderung)
  • Lokale Begebenheiten vor dem Umzug prüfen

 

 

Umzugspreise vergleichen

Von



Nach





Wohin sollen die kostenlosen Angebote gesendet werden?

Kontakt

Hinweis: Angebote können nur mit Angabe einer gültigen Telefonnummer erfolgen!



Darüber hinaus werden Ihre Daten nicht weitergegeben oder verkauft und unterliegen unseren Datenschutzbestimmungen.

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden

Auslandsumzug Tipps

Für ein erfolgreiches Auswandern sollten Sie folgende Auslandsumzug Tipps unbedingt beachten. Diese sind elementar und verhelfen Ihnen zu einem leichteren Einstieg.

Um die Erwartungen an Ihrem Umzug und an das zukünftige Leben im neuen Land erfüllen zu können, sollten Sie viel planen und vorbereiten. Abhängig von der Dauer oder Grundes Ihres Auslandsumzugs ergeben sich verschiedene Themen, die Sie beachten sollten. Bezüglich eines Firmenumzuges haben wir auch Infos zusammengestellt.

 

  1. Sprachkenntnisse

Beherrschen Sie die Sprache? Wenn nicht, können Sie vor dem Auslandsumzug einen Sprachkurs belegen oder wollen Sie Vorort eine Sprachschule besuchen? Wie teuer ist so eine Schule? Wer übernimmt die Kosten, der neue Arbeitgeber oder Sie allein?

  1. Steuern und Schulden

Vermeiden Sie Steuerschulden, das könnte ein Grund sein, Ihren Pass nicht verlängert zu bekommen. Probleme wird es auch bei Kreditaufnahmen sowie Unternehmensgründungen geben, denn es werden immer die Daten von Deutschland erfragt. Regeln Sie die Tilgung Ihrer bestehenden Kredite, da Sie sicher ein neues Konto erhalten werden und Ihr Lohn auf dieses Konto überwiesen wird. Es ist eher unüblich, Lohnzahlungen auf ausländische Konten vorzunehmen, also auf Ihr deutsches Konto.

  1. Umzug ins Ausland mit Papieren

Klären Sie, ob Sie ein Visum oder eine Arbeitserlaubnis brauchen. Innerhalb Europas ist das weniger problematisch. Sie müssen sich aber von Deutschland abmelden.

  1. Gesundheits- und Versicherungsschutz klären

Für Ihren Auslandsumzug muss Ihr Gesundheits- und Versicherungsschutz geklärt sein. Nicht, dass Sie zum Arzt gehen und der Sie abweist oder um eine Privatvorauszahlung bittet. Wahrscheinlich müssen Sie sich neu versichern.

Vergessen Sie nicht, die Aushändigung wichtiger Krankenpapiere zu beantragen und sie sich gegebenenfalls gleich übersetzen zu lassen.

  1. Über die Kultur informieren

Andere Länder, andere Sitten: Ein überholter Spruch, in dem aber viel Wahrheit steckt. Der sogenannte Kulturschock stellt sich schnell ein, wenn Sie sich zuvor nicht richtig über das Land und seine Bräuche informieren.

  1. Haustiere

Vereinbaren Sie einen Termin beim Tierarzt, um sich über die Impfvorschriften und Quarantänebestimmungen Ihres Ziellandes zu informieren. Einige Länder verlangen spezielle Impfungen. Falls Sie fliegen müssen, sollten Sie die Fluggesellschaft fragen, was Sie zu beachten haben.

  1. Impfschutz vor Auslandsumzug prüfen

Neben Ihren Haustieren müssen Sie natürlich auch Ihren Impfstatus beim Hausarzt prüfen. Das Institut für Tropenschutz kann Ihnen Auskunft geben, welche Impfungen für Ihr Zielland wichtig sind. Die Impfungen sollten Wochen vor dem Umzugstag durchgeführt werden.

  1. Möbel verkaufen oder Transport klären

Sicher hab Sie viel Liebgewonnenes in Ihrer Wohnung: Dennoch verursacht die Mitnahme von Möbeln beim Umzug hohe Kosten für den Transport. Oftmals ist es günstiger, wenn Sie große und schwere Möbel rechtzeitig verkaufen und sich vor Ort neue Möbel besorgen. Einlagerung oder Beiladung sind auch Alternativen, lesen Sie dazu unseren Ratgeber.

  1. Post und Adresse ummelden

Beantragen Sie einen Nachsendeauftrag, damit Sie keine wichtigen Briefe verlieren. Gehen Sie zu unserem Ratgeber hier und klicken auf Adresse ummelden.

  1. Auslandumzug mind. 8 Monate vorher planen

Ein Auslandsumzug brauch viel Zeit und Organisation. Machen Sie sich einen Umzug Zeitplan. Besorgen Sie sich rechtzeitig Umzugskartons. Kündigen Sie rechtzeitig den Mietvertrag sowie Telefon, Storm und Internet.

 

So hilft Umzug-ganzeinfach.de Ihnen beim Auslandsumzug

Wenn Sie noch am Anfang der Planung für Ihren Auslandsumzug stehen, gibt es viel zu bedenken. Statt den Umzug in Eigenregie durchzuführen, sollten Sie ein Umzugsunternehmen und Umzugshelfer mit dem Auslandsumzug beauftragen.

Es lohnt sich, wenn Sie sich rechtzeitig über die Angebote und Leistungen der Umzugsfirma informieren. Probieren Sie jetzt unseren Umzugspreisvergleich und lassen sich 5 Umzugsangebote zusenden!