Adressänderung

Damit Sie auch nach Ihrem Umzug noch erreichbar sind, empfehlen wir Ihnen, Ihre neuen Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse und Telefon) frühzeitig bekanntzugeben. Hier einige Tipps: 

- Freunde, Verwandte und Bekannte 
Hier bietet es sich an, die neue Adresse persönlich oder am Telefon durchzugeben. Viele Nutzen aber auch E-Mail, SMS oder soziale Netwerke wie Facebook. 

- Denken Sie auch daran, Banken, Versicherungen und Krankenkassen zu informieren. 
- Wenn Sie Zeitungen oder Zeitschriften abboniert haben, sollten Sie die neue Adresse auch dort mitteilen. Es wäre doch schade, wenn Sie eine Ausgabe verpassen. 

Besonders wichtig ist es, dass Sie die Behörden informieren 
- wie das Einwohnermeldeamt oder das Finanzamt. 
Spätestens eine Woche nach dem Umzug müssen Sie umgemeldet sein. 

- Wenn Sie sich selbst nicht ummelden können, weil Sie keine Zeit haben oder in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind, erteilen Sie am besten einer Person Ihres Vertrauens eine Vollmacht. Einen Vordruck können Sie sich hier bequem herunterladen. 
Vollmacht zur Ummeldung beim Einwohnermeldeamt 

Eine Checkliste zum Thema Adressänderungen finden Sie hier. 


Alle Infos und Formulare dazu finden Sie unter www.lexisnexis.de oder bei Ihrem zuständigen Einwohnermeldeamt oder laden Sie diese bequem hier als PDF hier herunter. 


- (antrag-anmeldung_meldebehoerde.pdf)