Seniorenumzug

Seniorenumzug ist besonders, denn ein Umzug aus dem vertrauten Umfeld in ein neues Heim bringt viele Änderungen für den Umziehenden mit, da ist es wichtig, dass der Seniorenumzug gut geplant und professionell begleitet wird.

Dank unseres Umzugspreisvergleichs erhalten Sie passende Umzugsangebote. Mit dem Umzugsunternehmen Ihrer Wahl können Sie dann alle Details besprechen. Insbesondere sollten Zusatzleistungen angefragt werden, die für Ihren Seniorenumzug wichtig sind.

Umzugstipps für Seniorenumzug

Hier geben wir Ihnen ein paar Umzugstipps für Ihre Umzug Checkliste, damit am Umzugstag alles glatt läuft.

Vor dem Umzug

  • Lassen Sie sich für Ihren Seniorenumzug umfassend beraten.
  • Wie ist Ihre Wohnung beschaffen? Gibt es einen Aufzug, Rollstuhlauffahrt?
  • Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin mit dem Umzugsunternehmen bei Ihrer alten und neuen Wohnung.
  • Muss der Haushalt aufgelöst werden? Brauchen Sie dafür einen Abfallcontainer?
  • Vereinbaren Sie einen Abholtermin für den Speermüll.
  • Wollen Sie alte Möbel einlagern? Kümmern Sie sich um einen Lagerraum.
  • Brauchen Sie neue Möbel, dann sollten Sie mind. 6-8 Wochen vor dem Seniorenumzug diese bestellen. Der Transport kann dann gleich zur neuen Wohnung erfolgen.
  • Denken Sie an die Adressänderung und Nachsendeauftrag. Muss der Rentenservice informiert werden?
  • Die Wohnung muss mind. 3 Monate vor dem Seniorenumzug gekündigt sein.
  • Vor dem Umzugstag alle wichtigen Medikamente separat abstellen, so dass Sie sofort darauf zugreifen können.

In Ihrer alten Wohnung

  • Lassen Sie sich die Umzugskisten bringen.
  • Lassen Sie sich helfen beim Verpacken Ihrer Sachen und Wertgegenstände.
  • Umzugsunternehmen bieten einen Ab- und Aufbau Ihrer Möbel an. Fragen Sie nach.
  • Lampen, Bilder können beim Seniorenumzug von den Umzugshelfern abgehängt werden.
  • Brauchen Sie einen Fahrservice zur neuen Wohnung?
  • Wie sieht es mit Schönheitsreparaturen aus? Brauchen Sie einen Handwerker?
  • Die Entsorgung alter Möbel kann das Umzugsunternehmen übernehmen.

In Ihrer neuen Wohnung

  • Aufbau der Möbel vereinbaren.
  • Bilder und Lampen aufhängen lassen.
  • Reinigung der Möbel nach dem Seniorenumzug vereinbaren.
  • Wollen Sie die Umzugskarton selbst auspacken oder den Umzugshelfern überlassen?

 

Seniorenumzug stressfrei organisieren

Wir wissen, wie stressig ein Umzug für alle Beteiligten ist, insbesondere für Senioren, die sehr lange in der Wohnung gelebt haben, manchmal ein ganzes Leben. Sich davon zu trennen, verursacht schon viel Aufregung. Dazu kommt noch das Alter. Senioren sind natürlich nicht mehr so mobil und leistungsfähig wie die Jüngeren. Hier ist ein professionelles Umzugsunternehmen Gold wert. Da ist viel Einfühlungsvermögen und Geschick seitens der Umzugsfirmen gefragt.

Besonderheit Seniorenheim

Wenn man von einer Wohnung ins Seniorenheim umziehen will, sollte man das Umzugsunternehmen darüber informieren und einen Austausch mit dem Altenheim organisieren, denn jedes Seniorenheim hat seine Besonderheiten, beispielsweise hat das Altenheim einen Aufzug, gibt es bestimmte Zeiten, wann man Vorort sein darf, was ist an Möbeln vorher zu entsorgen etc.

Fernumzug

Im Alter spüren die meisten, wieder zu Ihren Wurzeln zurückzukehren, wenn man da beispielsweise in den letzten Jahren in Berlin verbracht hat, aber die Heimat Köln ist, dann wird schnell die Frage aufkommen, wie kann man so einen Fernumzug im Alter organisieren.

Es gibt viele Umzugsunternehmen, die sich auf den Fernumzug spezialisiert haben. Hier muss man darauf achten, welche logistischen Lösungen für den Seniorenumzug zur Verfügung stehen. Es kann auch sein, dass man ein Zwischenlager brauch, so dass man sich rechtzeitig vor dem Seniorenumzug ein Möbellager sichert. Hier lohnt sich auf jeden Fall unser Umzugspreisvergleich.

Selbst einpacken oder einpacken lassen?

Empfehlenswert ist es, wie in unserem Ratgeber Artikel Umzug Aufkleber beschrieben, eine farbige Beschriftung/ Aufkleber für die Umzugskartons zu wählen und eine Liste aufzulegen, welche Kiste zu welchem Raum gehört. Mit einer Nummerierung können Sie dann später ganz genau zuordnen, wo was eingepackt wurde.

Das Einpacken selbst sollte immer persönlich erfolgen, die Umzugshelfer sollten dann selbst mit Hilfe der Liste sowie der farbigen Beschriftung den Abtransport organisieren und durchführen können. So haben Sie für den Umzugstag selbst wenig zu tun und können sich entspannen. Wichtig ist, dass alles vor dem Seniorenumzug eingepackt ist.

Sperriges Transportgut beim Seniorenumzug gut transportieren

Wenn Sie sperrige Gegenstände wie Klavier, Antiquitäten haben, sollten Sie das dem Umzugsunternehmen sagen, die können dann mit einem Spezialtransport, Gurten oder Kränen einen sicheren Abtransport durchführen. Sie können bei uns auch gezielt nach Angeboten fragen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Umzugstipps helfen konnten und Sie jetzt eine lange Umzug Checkliste haben, die Sie vor Ihrem Seniorenumzug sorgfältig abarbeiten können. So wird Ihr Umzug ganz einfach.