Umzugsauto erklären lassen

Sie haben sich jetzt für einen LKW oder Transporter entschieden. 

Umzugsauto erklären lassen: 
- Wo befinden sich das Warndreieck und der Erste-Hilfe-Kasten? 
- Wo befindet sich der Tankstutzen, wie funktioniert das Betanken und was wird getankt? 
- Gibt es Besonderheiten bei der Gangschaltung und wie wird ggf. die Hebebühne bedient? 
- Überprüfen Sie gemeinsam mit dem Autovermieter das Umzugsauto auf eventuelle 
Schäden, den Ölstand und die Tankfüllung und notieren Sie sich den Kilometerstand. 

Mietprotokoll 
Diese Daten sind meistens im Mietprotokoll enthalten. Checken Sie die Vorschädenliste mit dem tatsächlichen Schäden. Sind alle Vorschäden aufgenommen. Das kann unter Umständen viel Geld sparen. Auch wenn Sie nicht der Verursacher von Schäden sind, so haftet bei Nichteintragung der Mieter. 

Wichtig bei der Abholung von dem Umzugsauto ist außerdem, dass Sie Ihren Führerschein und Personalausweis dabei haben und beides dem Wagenvermieter vorlegen. Ebenso Bargeld und Kreditkarte (EC). Sollten noch andere Personen das Umzugsauto fahren, müssen auch diese Ihre Papiere vorlegen. Diese werden auch im Mietvertrag festgehalten. 

Fahrtipps 
Sie fahren selber dann sollten Sie die wichtigsten Dinge beachten. 
Weitere Tipps sind über dem Auswahlmenu "Fahrtipps" enthalten Über diesen Link kommen Sie direkt hin. 
Einweisungen der Autovermieter unbedingt beachten. Probefahren! 

Rangieren. 
Beim Einparken, Rückwärtsfahren und Rangieren sollten Sie sich auch hier von einer dritten Person helfen lassen. Sprechen Sie die Kommandos der Handzeichen vorher ab, damit Missverständnisse vermieden werden. Gerade bei LKW gibt es noch keine elektronischen Warnhilfen die anzeigt wenn ein anderes Fahrzeug dahinter steht. So kann es ganz schnell zum Unfall kommen. Im Rückspiegel sieht man das Fahrzeug nicht. Sie müssen ungefähr 10 m überbrücken. 

Außenspiegel benutzen. 
Benutzen Sie Ihre Außenspiegel! Dies ist besonders beim Abbiegen, Einparken und Wenden unverzichtbar. Achten Sie in jeder Situation, auch bei Fahrspurwechsel immer auf den toten Winkel. Fahren Sie vorsichtiger und langsamer, so ersparen Sie sich beim Umzug unnötigen Ärger und Kosten. 

Maße beachten. 
Der Transporter hat bis zu ca. 2,24 Höhe und ca. 2,16 Breite. Der LKW (2,55m breit und mind. 3,60m hoch), Sie sind breiter und höher als Ihr gewohnter PKW. Behalten Sie deshalb immer diese Maße im Kopf. Dies gilt vor allem in engen Straßen, bei Gegenverkehr. Achten Sie unbedingt beim Durchfahren von Einfahrten oder Unterführungen auf die maximale Breite und Höhe des Fahrzeuges. Vergewissern Sie sich das Ihr Fahrzeug auch durchpasst. Schon so mancher ist in einer Durchfahrt hängen geblieben. Sichern sie sich ab. Sie sollten sich von einer dritten Person helfen lassen die Sie einweist. Bei LKW ist das Pflicht ! 
Weitere Tipps zu Standartmaße der gängigsten Transporter und LKW finden Sie hier !